Infoweb GROPIUSSTADT

Entdecken Sie einen der interessantesten und unterschätztesten Stadtteile Berlins: Die GROPIUSSTADT

1962 gegründet, von Walter Gropius ursprünglich konzipiert und in den Folgejahren erbaut, ist die GROPIUSSTADT die "Grande Dame" der Großsiedlungen Berlins. Die moderne Architektur ihrer Häuser hat ihr den Beinamen "Weiße Residenz" gegeben. 2012 anlässlich des 50jährigen Geburtstags des Stadtteils sagte die damalige Leiterin des Kulturamts Neukölln, Dr. Dorothea Kolland, über die Gropiusstadt:" [...] mit 50 schon eine Ikone der Moderne zu sein - alle Achtung! Bald kommt dann das Weltkulturerbe... [...]"!

Ja, sicher - zu Zeiten von Christiane F. hatte der Stadtteil einen schlechten Ruf. Aber das ist Geschichte. Heute gibt's hier einen hochmodernen Bildungscampus, ein Gemeinschaftshaus für Kulturveranstaltungen, die älteste Mühle der Stadt, eins der größten und modernsten Einkaufszentren Berlins und ein Vogelwäldchen.

Hier wohnen rund 36.000 Berliner*innen. Die GROPIUSSTADT ist grüner, als man denkt und hier ist eine Menge los, obwohl man das nicht auf den ersten Blick sieht. Deshalb gibt es jetzt das Infoweb GROPIUSSTADT. Informieren Sie sich, stöbern Sie! Es gibt jede Menge Informationen: Eine Einführung in den StadtteilHistorisches und  Aktuelles, sehenswerte Fotos und Artikel, Veranstaltungen, Medien, ein Zeitungsarchiv - und viele soziale, kulturelle und Bildungs-Einrichtungen, die sich zum Netzwerk Gropiusstadt  - nwg - zusammengeschlossen haben. 

Und eh' man sich's versieht, ist BER fertig - und dann ist die GROPIUSSTADT das Tor zu Berlin